Rubriken Varia (187) Keramik (610) Glas (278) Porzellan (159) Metall (452) Schmuck (1491) Mode / Handtaschen (79) Fotografie (234) Malerei u. Grafik (1153) Medaillen (173) Hallensia (254) Stilrichtungen Ausstellungen Neue Objekte
Startseite / Rubriken / Metall / Silberne Deckeldose
<–   176/452   –>
Nr. 3880

Silberne Deckeldose

Werkstatt Ernst Treusch (1881 - 1968) / Leipzig
Art deco
375.00 €      In den Warenkorb
Der silberne Korpus (800er) wird durch ein schalenförmiges Dosenteil auf drei gegossenen, kleinen Beinen und einem relativ flachen, fast scheibenförmigen Deckel gebildet, der durch eine dominante, oben abgeflachte, nach unten sich verjüngende Handhabe bekrönt wird. Deckeldurchmesser ca. 11 cm, Höhe ca. 7 cm, geputzter Zustand mit geringen Gebrauchsspuren. Unterseitig Werkstattmarke + (Modell?-)Nr. "4257". Wohl 1920er, 30er Jahre.

Ernst Treusch entstammte einer alten Goldschmiedefamilie aus Hanau. Nach seiner Kaufmannslehre und ersten Berufserfahrungen erwarb er zusammen mit Adolf Burkhard 1909 in Leipzig ein Juweliergeschäft, welches er nach dem Ausscheiden seines Kompagnons, spätestens ab 1920, allein weiterführte. In seiner Werstatt arbeiteten so bedeutende Silberschmiede wie Willi Stoll, Erna Zarges-Dürr und Robert Fischer. "In den 20er und 30er Jahren zählte Treusch zu den führenden deutschen Juwelierfirmen." - zitiert aus Bröhan-Museum Berlin "Metallkunst der Moderne", Berlin 2001, siehe auch Christianne Weber: "Schmuck der 20er und 30er in Deutschland", Stuttgart 1990, S. 330.