Rubriken Varia (152) Keramik (579) Glas (259) Porzellan (150) Metall (428) Schmuck (1410) Mode / Handtaschen (77) Fotografie (210) Malerei u. Grafik (1052) Medaillen (165) Hallensia (201) Stilrichtungen Ausstellungen Neue Objekte
Startseite / Rubriken / Malerei u. Grafik / Tuschezeichnung: Einöde
<–   914/1052   –>
Nr. 1215

Tuschezeichnung: Einöde

Heinz Steffens (1913 - 1982)
50er Jahre
110.00 €      VERKAUFT!
"Einöde" (gehört zu einer Serie von 5 Arbeiten, siehe Nr. 1213 bis 1217), Tuschezeichnung, ca. 12,5 x 17,5 cm, monogrammiert, auf der Unterlage signiert, bezeichnet und datiert (23.2.59), vom Künstler montiert auf Unterlage (ca. 37 x 30 cm).

zu Heinz Steffens: geb. 1913 in Bernburg; 1931-33 Studium an der Kunstschule Halle, Burg Giebichenstein bei Prof. Erwin Hahs und Prof. Charles Crodel; 1933-38 Studium als Meisterschüler an der Akademie der Künste Berlin bei Prof. Cesar Klein; 1939-46 Militärdienst und Kriegsgefangenschaft; ab 1947 freischaffend in Bernburg tätig; Mitglied im Verb. der Bildenden Künstler Halle; gest. 1982 in Bernburg. Quelle: "Heinz Steffens - Frühe Arbeiten", Halle 2003; "Die Kunst der frühen Jahre" von K.M. Kober; Künstler-Lexikon Vollmer.