Rubriken Varia (159) Keramik (594) Glas (268) Porzellan (156) Metall (444) Schmuck (1462) Mode / Handtaschen (77) Fotografie (218) Malerei u. Grafik (1105) Medaillen (166) Hallensia (234) Stilrichtungen Ausstellungen Neue Objekte
Startseite / Rubriken / Hallensia / Aquarell: "Unter Freundinnen"
<–   43/234   –>
Nr. 6346

Aquarell: "Unter Freundinnen"

Eugen Kirchner (1865 - 1938)
Jugendstil
380.00 €      In den Warenkorb
Aquarell auf dünnem Karton, rechts unten signiert. Blattmaße ca. 36,5 x 35 cm, geringe Alters,- Griff- und Lagerspuren. Illustrationsvorlage für die "Fliegenden Blätter" (Nr. 2788, Bd. 110, 1898).

Auf der Unterlage alter Sammlungsstempel: "GESAMMELTE GRAPHIK DR. WILHELM DENZEL", hier handschriftliche Benennung des Künstlers sowie Nummerierung "546" bzw. "K 194".

zu Eugen Kirchner (1865 Halle/Saale - 1938 München): deutscher Maler, Zeichner und Radierer; ab 1883 an der Berliner Akademie Schüler von P. Thumann und P. Meyerheim; 1888 Übersiedlung nach München, wo er im Sommer mit Uhde, Kalckreuth, Langhammer und Hugo König in Dachau vorwiegend als Landschaftsmaler tätig war; er gehörte der Sezession seit ihrer Gründung an und versuchte, in München als Illustrator Fuß zu fassen; ab 1893 für über 30 Jahre Mitarbeiter bei den "Fliegenden Blättern", die später dann in den "Meggendorfer Blättern" aufgingen. Ausstellungen des Künstler in: Münchener Sezession, Münchener Glaspalast, Große Berliner Kunstausstellung; Werke von ihm befinden sich in Bibliotheken und Sammlungen in Dresden, München, Leipzig, Stuttgart, Budapest und Berlin.