Rubriken Stilrichtungen Ausstellungen Schmückendes aus Flora und Fauna (408) Bernsteinschmuck zwischen 1900 und 1970 (197) Korallenschmuck im Umfeld der goldenen 20er Jahre (137) Bromöldrucke von Otto Merckens (39) Stabbroschen des Art deco (116) Toni Riik (1891 - 1972) (39) Der tragbare Luther (27) Einfach nackt - Akte und Körperstudien (155) Kopflastig (164) Martin Erich Philipp (111) Charles Chrodel (21) Otto Heinz Werner (44) Heinz Steffens (51) Stadt, Land, Fluss (206) Neue Objekte
Startseite / Ausstellungen / Karl Völker / Landschaft bei Halle, Mischtechnik
<–   1/1   –>
Nr. 2570

Landschaft bei Halle, Mischtechnik

Karl Völker
1100.00 €      VERKAUFT!
Mischtechnik auf Papier, Maße:37,5 x 54,5 cm, im Randbereich deutliche Spuren alter Montierungen, siehe Foto, signiert, wohl Ende der 30er Jahre.

zu Karl Völker: geb. 1889 in Halle; 1904/10 Lehre als Dekorationsmaler; 1912/13 Ausbildung an der Dresdner Kunstgewerbeakademie; danach freischaffender Maler; 1918 erste Einzelausstellung im hallischen Kunstverein; 1919 Gründung der Hallischen Künstlergruppe", Anschluß an die Berliner "Novembergruppe"; 1921 Beteiligung an der Großen Berliner Kunstausstellung; 1922 Beteiligung an der Internationalen Kunstausstellung in Düsseldorf; 1923/25 Mitarbeit an der Wochenzeitung "Das Wort"; 1928/32 Tätigkeit als Architekt; 1933/43 Aufträge in der Denkmalpflege; 1944/45 Kriegsdienst u. Gefangenschaft; 1946/62 Tätigkeit als Architekt und Maler; 1961 Kunstpreis der Stadt Halle; 1962 gest. in Halle; in zahlreichen Museen und Sammlungen vertreten.

Quelle: zu Karl Völker gibt es zahlreiche Literaturstellen, erwähnt seien hier nur die Monografie von Ingrid Schulze, 1974 erschienen im Henschelverlag / Kunst und Gesellschaft in Berlin (Reihe: Welt der Kunst); "Karl Völker Kreidegrundzeichnungen", Ausstellungskatalog der Staatlichen Galerie Moritzburg Halle von 1999, hrsg. von B. Zausch; "Neue Sachlichkeit" von S. Michalski, Taschen-Verlag 1994.