Rubriken Varia (134) Keramik (558) Glas (255) Porzellan (145) Metall (409) Schmuck (1378) Mode / Handtaschen (76) Fotografie (208) Malerei u. Grafik (1004) Medaillen (158) Hallensia (183) Stilrichtungen Ausstellungen Neue Objekte
Startseite / Rubriken / Metall / Kleine Messing-Schale
<–   285/409   –>
Nr. 1983

Kleine Messing-Schale

Georg von Mendelssohn (1886 - 1955) / Hellerau
Jugendstil
140.00 €      VERKAUFT!
Der kelchförmige Korpus aus getriebenem Messingblech hat eine große, leicht gewölbte Fahne bzw. einen kleinen Spiegel und steht auf drei Kugelfüßen. Ungeputzter Zustand mit warmer, relativ gleichmäßiger Patina und minimalen Gebrauchsspuren. Durchmesser ca. 9 cm, Höhe ca. 3,5 cm. Unterseitig gemarkt: "Mendelssohn" sowie bezeichnet "1921 Nr 263 Ve". Wohl um 1915/25 (evtl. 1921?).

Zitat zu den Arbeiten Mendelssohns aus "Nur für ihre Frauen - Schmuck von Karl Schmidt-Rottluff, Emil Nolde, Erich Heckel und Ernst Ludwig Kirchner", herausg. von Katja Schneider, Halle 2003: "Zur Philosophie des 1907 gegründeten 'Deutschen Werkbundes' gehörte die Materialgerechtigkeit und das Ziel, gute und einfache Arbeit zu produzieren. Eine Handarbeit durfte, ja sollte ganz selbstbewußt die Spuren der Herstellung deutlich machen, der stehen gelassene Hammerschlag galt als Bekenntnis zum Handwerk, eine einfache Ausführung als Tugend"....."Einer der Metallkünstler, der in diesem Sinne arbeitete und in Werkbundkreisen hoch geschätzt wurde, war Georg von Mendelssohn. Von ihm sind vorwiegend Schalen, Teller und Tabletts bekannt."

zu Georg von Mendelssohn siehe auch die Publikation von Klaus Peter Arnold "Vom Sofakissen zum Städtebau, Die Geschichte der Deutschen Werkstätten und der Gartenstadt Hellerau", Verlag der Kunst Dresden/Basel 1993.