Rubriken Varia (134) Keramik (558) Glas (255) Porzellan (145) Metall (409) Schmuck (1378) Mode / Handtaschen (76) Fotografie (208) Malerei u. Grafik (1004) Medaillen (158) Hallensia (183) Stilrichtungen Ausstellungen Neue Objekte
Startseite / Rubriken / Medaillen / Architekturpreis der Ecole des Beaux-Arts
<–   123/158   –>
Nr. 2409

Architekturpreis der Ecole des Beaux-Arts

Edouard Gatteaux
vor 1900
320.00 €      In den Warenkorb
Klassizistische Bronze-Medaille, vorderseitig ist die Allegorie der bildenden Künste nach einer Zeichnung von Ingres dargestellt, re. u. signiert: "E. GATTEAUX. F."; rückseitig umlaufende Inschrift: "ECOLE NATIO(na)le DES BEAUX ARTS" mittig graviert "ARCHITECTURE - RENDU - PREMIERE - SECONDE MEDAILLE - Mr. BALLEREAU (vermutlich der Ausgezeichnete) 1907-1908". Durchmesser ca. 5 cm, warme gleichmäßige Patina mit geringen Gebrauchsspuren. Die Medaille wurde wohl um 1835/40 entworfen, rückseitige Gravur und evtl. auch Guß später.

zu Edouard Gatteaux: bedeutender französischer Bildhauer und Medailleur, geb. 1788 in Paris, Schüler seines Vaters Nicolas Marie Gatteaux und des Bildhauers Moitte, ging 1809 mit dem Rompreis der Ecole des Beaux-Arts im Medaillenfach nach Rom, wurde nach seiner Rückkehr nach Paris 1814 von Ludwig den XVIII. zum königlichen Medailleur ernannt, stellte seit dem jährlch bis 1855 außer Medaillen auch Arbeiten in Marmor und Bronze im Salon aus (danach Rückzug von künstlerischer Tätigkeit), gest. 1881. Zahlreiche Arbeiten im öffentlichen Raum (u.a. Luxembourg-Garten, Versaille) und im Museumsbesitz (Louvre). Quelle: Künstler-Lexikon Thieme-Becker. Die o.g. Medaille ist hier ausdrücklich erwähnt.