Rubriken Varia (135) Keramik (559) Glas (256) Porzellan (147) Metall (411) Schmuck (1387) Mode / Handtaschen (76) Fotografie (209) Malerei u. Grafik (1007) Medaillen (159) Hallensia (184) Stilrichtungen Ausstellungen Neue Objekte
Startseite / Rubriken / Malerei u. Grafik / Aquarell des magischen Realismus: ohne Titel (Straßenansicht) von 1928
<–   804/1007   –>
Nr. 1629

Aquarell des magischen Realismus: ohne Titel (Straßenansicht) von 1928

Ralph Joseph Hosp (1908 - 1984)
2200.00 €      In den Warenkorb
Aquarell mit den Maßen ca 50 x 36,5 cm, links unten handsigniert und datiert (19)"28", das Blatt ist montiert, geringe Alters-, Griff- und Lagerspuren. Rückseitig Nachlass-Stempel: "Ralph Joseph Hosp 1908 - 1984".

zu Ralph Joseph Hosp: geb. 1908; Beginn der künstlerische Ausbildung 1926 bei Prof. Sailer in München, danach Schüler der Werkschule Köln bei Prof. Seufert und von 1927 bis 1933 Student an der Kunstakademie Düsseldorf unter Prof. Heinrich Nauen, nimmt 1932 auch am Unterricht von Paul Klee teil; 1933 vorübergehende Inhaftierung durch die Nationalsozialisten; ab Ende 1933 bis 1935 studiert er an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. Hess; Freundschaft mit Werner Gilles, Gottfried Brockmann und Hubert Berke; gest. 1984. Quelle: Nachlaßverwalter.