Rubriken Varia (134) Keramik (558) Glas (255) Porzellan (145) Metall (409) Schmuck (1378) Mode / Handtaschen (76) Fotografie (208) Malerei u. Grafik (1004) Medaillen (158) Hallensia (183) Stilrichtungen Ausstellungen Neue Objekte
Startseite / Rubriken / Malerei u. Grafik / Aquarell: ohne Titel (Dorfstrasse im Gebirge)
<–   779/1004   –>
Nr. 1794

Aquarell: ohne Titel (Dorfstrasse im Gebirge)

Alfred Hermann Helberger (1871 - 1946)
1400.00 €      In den Warenkorb
Expressives Aquarell auf gelbtonigem Papier mit den Maßen ca. 43,5 x 31 cm. Das Blatt wurd von einem Papierrestaurator an den Kanten teilweise verstärkt bzw. hier ursprünglich vorhandene kleinere Einrisse professionell hinterklebt. Rechts unten signiert, wohl um 1918/20.

zu Alfred Helberger: geb. 1871 in Frankfurt a.M.; er studierte von 1889 - 90 am Städelschen Institut in Frankfurt am Main und von 1890 - 96 an der Akademie Karlsruhe bei Gustav Schönleber, Ernst Schurth und Carlos Grethe; ab ca. 1900 in Berlin ansässig; er ist Mitglied der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft und im Verein Berliner Künstler, 1905 längerer Aufenthalt in Paris, hier unter dem Einfluss vom französischen Impressionismus, später Hinwendung zum Fauvismus, weitere Studienaufenthalte führen ihn nach Italien, Holland, Portugal, Brasilien und Norwegen, Einfluß von Munch und Hodler auf seine Malerei; wird in den 1930er Jahren von den Nationalsozialisten als "entartet" diffamiert und hat teilweise Arbeitsverbot, seine jüdische Ehefrau muß ins Konzentrationslager; 1946 Selbstmord. Quellen: Künstlerlexika Thieme-Becker, Vollmer, Dressler, Akten der Reichskammer der bildenden Künste Berlin, Wikipedia, Auktionsliteratur (Mehlis).