Rubriken Varia (131) Keramik (548) Glas (255) Porzellan (144) Metall (400) Schmuck (1370) Mode / Handtaschen (76) Fotografie (202) Malerei u. Grafik (980) Medaillen (157) Hallensia (178) Stilrichtungen Ausstellungen Neue Objekte
Startseite / Rubriken / Keramik / Wandteller
<–   331/548   –>
Nr. 1468

Wandteller

Wilhelm Kagel (jun.)
60er u. 70er Jahre
65.00 €      In den Warenkorb
Der Wandteller hat einen breiten, fast wie bei einer Schale gewölbten Spiegel. Heller Scherben, unterseitig braun, oberseitig grün/schwarz glasiert. Geritztes, stilisiertes Blumendekor, D. ca. 23,5 cm. Unterseitig gemarkt sowie Aufkleber mit dem Verweis, daß es sich um ein handgedrehtes bzw. hangemaltes Stück handelt. Wohl um 1960/70.

zu Wilhelm Kagel (1906 – 1987): 1924-26 Töpferlehre in der väterlichen Werkstatt (Garmisch-Partenkirchen) und in der Staatlichen Werkschule für Keramik in Höhr-Grenzhausen, 1926-1934 im elterlichen Betrieb tätig, 1935 Übernahme desselben, zusammen mit seinem Bruder. 1956 Gründung der Landesinnung des bayrischen Töpferhandwerks, ab 1963 Leiter der Bundesfachgruppe des deutschen Töpferhandwerks. Zahlreiche Auszeichnungen, so z.B. 1938 Berlin, Internationale Handwerksausstellung; 1954 Stuttgart, Ehrenurkunde; 1958 Florenz, Handwerksmesse, Ehrenurkunde; 1962 Prag, Internationale Keramikausstellung, Ehrenurkunde. (Lit.: u.a. E.Klinge / Katalog des Hettjens-Museums Düsseldorf - Deutsche Keramik des 20. Jahrhunderts, Düsseldorf 1975).