Rubriken Stilrichtungen Ausstellungen Schmückendes aus Flora und Fauna (400) Bernsteinschmuck zwischen 1900 und 1970 (189) Korallenschmuck im Umfeld der goldenen 20er Jahre (137) Bromöldrucke von Otto Merckens (39) Stabbroschen des Art deco (114) Toni Riik (1891 - 1972) (39) Der tragbare Luther (27) Einfach nackt - Akte und Körperstudien (137) Kopflastig (148) Martin Erich Philipp (111) Charles Chrodel (21) Otto Heinz Werner (44) Heinz Steffens (51) Stadt, Land, Fluss (184) Neue Objekte
Startseite / Ausstellungen / Kopflastig / Aquarell: ohne Titel (wohl Selbstportrait)
<–   132/148   –>
Nr. 2496

Aquarell: ohne Titel (wohl Selbstportrait)

Alice Sommer (1898 - 1982)
1400.00 €      In den Warenkorb
Expressives Aquarell auf im linken Randbereich perforiertem Papier, hier von der Künstlerin "unsauber" aus dem Skizzenblock gelöst, so dass die linke Papierkante eine flache Fehlstelle aufweist. Geringe Alters- und Griffspuren. Unsigniert, rückseitig Nachlassstempel. Bildgröße ca. 22 x 18 cm, Rahmenmaße ca. 47 x 37,5 cm, Breite der einfachen, schwarzen, gekehlten, alten Holzleiste: ca. 4,5 cm. Wohl um 1922.

zu Alice Sommer: geb. 1898 in Dresden; 1917 Besuch der Kgl. Kunstgewerbeschule in der Fachklasse von Max Feldbauer bzw. 1918 - 20 bei Margarete Junge in der Abt. Mode; 1920 - 24 Akademie der Bildenden Künste, davon längere Zeit Einzelschülerin bei Max Feldbauer, 1922 und 23 Ehrenzeugnis der Akademie; danach freischaffend in Dresden tätig; 1970 Übersiedelung nach München, später nach Ortenburg; 1982 in Rotthalmünster gestorben. Quelle: "Paula Lauenstein, Elfriede Lohse-Wächter, Alice Sommer - Drei Dresdener Künstlerinnen in den zwanziger Jahren", herausg. v. d. Städt. Galerie Albstadt 1997.